Wednesday, 20.11.19
home Terrarium Lexikon Warane oder Leguane ? Vogelspinnen und Skorpione
Terrarium Allgemeines
Trockenterrarium
Feuchtterrarium
Forstfutter
Umzug mit Terrarium
Zucht Reptilien
Futter Reptilien
weiteres Terrarium ...
Terrarientiere
Terrarientiere Einführung
Nahrungskette der Reptilien
Goldstaub Taggecko
Leopardgecko
Wissenswertes über Geckos
weiteres Terrarientiere...
Frosch und Schwanzlurche
Amphibien - Lurche
Froschlurche
Feuerbauchunke
Schwanzlurche
weiteres Lurche ...
Warane, Agame und Leguane
Warane
Leguane
Agame
Bartagame
weiteres Leguane ...
Schlangen, Spinnen & Skorpione
Schlangen im Terrarium
Königspython
Vogelspinnen
Skorpione
weiteres Schlangen...
Heuschrecken & Gliederfüßler
Heuschrecken
Gliederfüßer
Schnurfüßer
weitere Gliederfüße...
Auch interessant ...
Pflanzen im Terrarium
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Gliederfüßer

Gliederfüßer


Für die Haltung im Terrarium sind vor allem Skorpione und Spinnen beliebt. Die Faszination, die von diesen Tieren ausgeht besteht nicht zuletzt in ihrem unheimlichen Aussehen und in der Giftigkeit mancher Arten. Diese Tiere Menschen werden gegenüber gewöhnlich nicht zutraulich (auch der Versuch, sie dazu zu bringen empfiehlt sich nicht). Viele Halter entwickeln aber allein schon durch das Beobachten ihres Verhaltens im Terrarium eine sehr intensive Beziehung zu ihnen. Skorpione und Vogelspinnen werden bei artgerechter Haltung mehrer Jahre alt.



Des Weiteren werden auch oft Schnurfüßer und Heuschrecken im Terrarium gehalten. Ihr bewegungs- und Tarnverhalten ist interessant zu beobachten. Allerdings werden sie meist nicht älter als ein Paar Monate.

Gliederfüßer haben ein Außenskelett. Kurz nach der Häutung sind die Tiere also besonders empfindlich; meist verstecken sie sich, bis das Skelett richtig gehärtet ist. Im Allgemeinen verstecken sich Bodenbewohner, indem sie sich eingraben. Bei Baumbewohnern ist die Tarnung ausschlaggebend; neben der farblichen Anpassung an den Lebensraum haben sie oft bizarre Formen und Verhaltensweisen entwickelt.

Bei den Gliederfüßern gibt es Insekten- und Pflanzenfresser, zu ersteren gehören Skorpione, Vogelspinnen (wobei man manchen Arten gelegentlich auch Mäuse füttern sollte) und Gottesanbeterinnen. Viele andere Schreckenarten sowie Schnurfüßer sind Pflanzenfresser.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Gliederfüße...

weitere Gliederfüße...

Gliederfüße & Schnurfüße Zu den Gliederfüßern gehören zum Beispiel die Skorpione oder Spinnen. Und genau um diese Arten geht es in diesem Kapitel... {w486} Aber auch über die Schnurfüßler wollen ...
Schnurfüßer

Schnurfüßer

Schnurfüßer Schnurfüßer sind in allen Tropischen Regenwäldern beheimatet. Sie leben auf und in der Erde, daher sollte das Terrarium im Allgemeinen mit einer dicken Schicht feuchtem Erdboden ...

Terraristik
k